Klicken und bearbeiten

Tags: Updatepage4FunktionenContent | Kommentare: 5 | Views: 1567

Dienstag 18.April 2017

blog-134

 

Zusätzliche Bearbeitungsoption für Texte

 
Einfach in einen Text klicken und ihn dann direkt bearbeiten. Hört sich gut an. Wie immer steckt der Teufel im Detail. Wir haben lange überlegt, wie wir auf der einen Seite die Bedienung vereinfachen können und auf der anderen Seite weiterhin die Optionen zur Verfügung stellen, die page4 so einzigartig machen. Es gibt viele Möglichkeiten, solche Funktionen einzubauen. Wir haben uns verschiedene Systeme angesehen und die jeweiligen Vor- und Nachteile verglichen. Und uns dann entschlossen, einen eigenen Weg zu gehen.
 
Einen ersten Vorgeschmack diesbezüglich haben wir ja bereits mit dem „Abstandselement“ geliefert. Da bei diesem Element lediglich die Höhe eingegeben werden muss, haben wir auf einen Dialog verzichtet und nach dem Anlegen kann man mit der Maus einfach die Höhe bestimmen. Das geht schnell und intuitiv. Es spart Zeit und macht Spaß.
 
Im „Streifen-Content“ haben wir diese Technik mit einem Dialog kombiniert. Um den Streifen zu konfigurieren, klickt man wie bisher auf den Bearbeitungsstift und kann dann im Dialog bequem alle Einstellungen vornehmen. Gleichzeitig erscheint ein Anfasser, wenn man die Maus in das Element bewegt. Diesen Anfasser kann man benutzen, um die Höhe des Streifens zu bestimmen. So kann man sehr leicht und in Echtzeit den Streifen auf der Seite anpassen und hat weiterhin den Dialog für alle Optionen zur Verfügung.
 
Mit dem heutigen Update erweitern wir die wichtigen Inhalte "Überschrift" und "Text" mit einer neuen Funktion.
 

 

Überschriften bearbeiten

 

Ab sofort kann man, wenn man eingeloggt ist, mit der Maus in eine Überschrift klicken und diese dann live direkt bearbeiten. Also einfach klicken und schreiben. Sobald man den Abschnitt verlässt, werden die vorgenommenen Änderungen gespeichert. Beim Speichern wird oben im Fenster kurz durch ein entsprechender Hinweis eingeblendet. Das geschieht quasi in Echtzeit. Um die Überschrift zu gestalten, klickt man wie gewohnt auf den Stift und kann dann dort im Dialog die hinterlegten Formate H1 bis H4 auswählen und außerdem festlegen, wie die Überschrift ausgerichtet werden soll. Für die neue Funktion haben wir die Ansicht leerer Überschriften verändert. Ab sofort wird eine leere Überschrift mit einem Text in der jeweiligen Formatierung angezeigt. Damit man sofort sieht, dass es sich um ein leeres Element handelt, wird die jeweilige Schriftfarbe transparent angezeigt. Leere Überschriften sind nur im Admin-Modus sichtbar. Diese Änderung ermöglicht es, dass du ganz einfach eine neue Überschrift von der Palette auf die Seite ziehen kannst und dann sofort in diese leere Überschrift klickst, um deinen Text einzugeben.
 
Kleiner Tipp: Möchtest du eine zweizeilige Überschrift und selbst bestimmen, wo die neue Zeile beginnt, dann kannst du einen sogenannten weichen Zeilenumbruch verwenden. Halte dabei die Umschalttaste für Großbuchstaben gedrückt und klicke dann auf die Returntaste, also die Zeilenumbruchtaste.
 

 

Texte bearbeiten


Für Texte haben wir die gleiche Technik eingebaut. Ein leerer Textabschnitt wird jetzt auch mit einem "Mustertext" angezeigt, und wenn du in den Text klickst, kannst du den Inhalt direkt bearbeiten. Beim Text kannst du ganz normale Zeilenumbrüche verwenden. Dabei entstehen dann "richtige" Absätze, die im Dialog mit den Absatzformaten belegt werden können. Verwendest du einen "weichen" Zeilenumbruch wie oben beschrieben, entsteht zwar eine neue Zeile, aber kein neuer Absatz. Also genauso, wie du es auch im Editor gewohnt bist, wenn du den Dialog öffnest.
 
Hast du im Text eine Tabelle eingefügt, kannst du die Tabelle auch direkt dort bearbeiten und Text hinzufügen. Du klickst dazu einfach in die jeweilige Zelle und schreibst dann deinen Text sofort hinein. Mit den Pfeiltasten kannst du in die nächste Zelle "springen", sofern sich der Cursor am Ende des Textes befindet. Das funktioniert in alle Richtungen.
 
Hast du eine Liste bzw. Aufzählung eingefügt, kannst du diese natürlich auch bearbeiten. Bei Listen spielen "weiche" Zeilenumbrüche - wie oben beschrieben - eine große Rolle. Mit einem normalen Zeilenumbruch erzeugst du einen neuen Listeneintrag. Mit einem weichen Zeilenumbruch bleibst du im gleichen Eintrag und es wird nur eine neue Zeile angefangen. Auch diese Funktion ist identisch mit der bisherigen Funktion direkt im Dialog.
 
Bilder im Text
Es gibt aktuell zwei Möglichkeiten, Bilder in einen Text einzufügen. Entweder nutzt du die von uns zur Verfügung gestellte Option, links oder rechts ein Bild einzufügen. Oder du nutzt die vom Texteditor im Menü zur Verfügung gestellte Möglichkeit, Bilder einzufügen. Auf die vom Editor bereitgestellte Option, Bilder einzufügen, haben wir keinen direkten Einfluss. Solche Bilder können im neuen Direkt-Editor angefasst und vergrößert und verkleinert sowie verschoben werden. Dabei ist das Verschieben sehr eingeschränkt, weil das Bild im Textfluss verankert wird und man keine Möglichkeiten der Kontrolle hat. Bilder, die über die von uns zur Verfügung gestellte Funktion eingebunden werden, können aktuell nicht direkt bearbeitet werden. Das ist aber zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen.
 


Was du wissen solltest


Die neue Funktion ermöglicht es euch, in einen Text zu klicken und dann sofort den Text zu bearbeiten. Das bedeutet aber logischerweise, dass eingebaute Verlinkungen im Admin Modus nicht mehr aufgerufen werden können. Klickst du auf einen Link in deinem Text, dann wird der Cursor angezeigt und du kannst den Text bearbeiten, aber nicht den Link aufrufen. Um einen Link zu testen, musst du deine Seite ab sofort im ausgeloggten Zustand betrachten. Das kannst du in einem weiteren Browserfenster oder einem zusätzlichen Browser ganz leicht machen. Es gibt aktuell keine technische Möglichkeit, das anders zu realisieren, es sei denn, wir hätten zum Aufrufen der Editierfunktion spezielle Tastenkombinationen verwendet. Damit behindert man aber die leichte und schnelle Bedienung.
 

 

Einige kleine Tipps


Du kannst, wenn du dich im editierten Text befindest, mit den Standardfunktionen deines Computers ausgewählte Texte formatieren. Mit der Tastenkombination STRG & B machst du den Text fett, mit STRG & I stellst du ihn kursiv. Bei einem Mac nimmst du anstelle der STRG Taste die Befehls-Taste. Diese vom System zur Verfügung gestellte Funktion ist cool, denn du kannst damit ganz bequem und easy einzelne Textstellen formatieren. Einfach klicken, selektieren und die Tastenkombination anwenden. Fertig. Die Standardfunktionen um Texte zu formatieren sind für Überschriften deaktiviert.
 

 

Unterschiede zu anderen Systemen

 

Wir verzichten bewusst darauf, im Direktmodus zusätzliche Menüs anzuzeigen, um damit Optionen auszuwählen, mit denen man Überschriften und Texte formatieren kann. Solche Menüs lenken unserer Meinung nach ab und überfrachten die Direktbearbeitung. Es ist aus unserer Sicht viel besser, den Bearbeitungsstift zu nutzen und den Dialog aufzurufen, wenn man eine Überschrift oder einen Text formatieren will. Bei allen von uns getesteten Systemen hat uns ein zusätzliches Menü nicht überzeugt. Die Mitbewerber gehen hauptsächlich so vor, weil sie keine eigenen Dialoge anbieten. Dann macht es durchaus Sinn. Unser Ziel ist es aber, euch weiterhin die vielfältigen Optionen anzubieten, die man nur mit Dialogen einbauen kann und die direkte Bearbeitung von Texten als Option zur Verfügung zu stellen, um schnelle Korrekturen usw. zu erleichtern.
 

 

Ausblick


Wir werden jetzt nach und nach überall dort, wo es sinnvoll ist, eine direkte Bearbeitung einbauen. Bei manchen Inhalten geht das relativ leicht. Bei anderen ist das nur schwer oder gar nicht möglich. Die nächste Funktion, die wir in diesem Zusammenhang neu gestalten, ist die Bearbeitung von Bildern. Wir haben dazu bereits gute Ideen, müssen aber vor der Konkretisierung dieser Pläne noch einige andere, schon länger geplante Umbauten vornehmen.

Außerdem haben wir einige neue Contents in Arbeit, die bald in die Testphase gehen. Bis demnächst also.
 
Manfred F. Schreyer
page4 Ltd.

 

Neuer Kommentar



Kommentar veröffentlichen

Blogarchiv